Einfach mal: gut drauf sein..

Sonntägliche Gedanken…

Am Freitag habe ich eigentlich beschlossen spontan in den Bus zu steigen und nach Bratislava zu fahren. Nur mit mir selbst. Und als ich dann am Samstag aufwachte, war mir einfach absolut nicht mehr danach. Es war einer dieser Tage, an denen man nichts und niemanden sehen will. Ich hatte nur Lust darauf den ganzen Tag im Bett zu liegen und rein gar nichts zu tun.

Und genau das hab ich dann gemacht. Ich hab 2 Staffeln von absolut empfehlenswerten Serien gesehen (Love, Master of None), die sich lustigerweise mit genau denselben Themen beschäftigen, die mir momentan Kopfzerbrechen bereiten, und mir Essen liefern lassen. Die klassischen Symptome der „Quarterlife-Crisis“ halt. Was soll aus mir werden? Wo will ich hin ? Was sind meine Ziele, blah blah, ihr kennt das ja eh alle. Wahrscheinlich.

Na aufjedenfall habe ich so einen wunderschönen und sonnigen Tag, anstatt in Bratislava herumzuspazieren, in meinem Bett mit mir und meinem Laptop verbracht. Und es war wunderbar. Genau das was ich gebraucht habe. Ganz ohne schlechtes Gewissen.

Ich bin einer der Menschen, die dazu neigen einfach abzuhauen, wenn einem die Decke am Kopf fällt. Oft ist es genau die richtige Entscheidung, und man hat von der Ferne aus den nötigen Abstand um klar denken zu können. Manchmal muss man sich aber einfach mit seinen Dämonen und Gedanken auseinandersetzen und wenn das nur heißt einen ganzen Tag drinnen zu verbringen und sich einzusperren. Man wird dazu gezwungen nach Lösungen zu suchen, oder sich zumindest Gedanken darüber zu machen warum man überhaupt schon wieder abhauen wollte.

Und heute bin ich aufgewacht und einfach gut drauf. Und froh darüber, dass ich den gestrigen Tag so verbrachte habe, wie er eben war. Ich glaube es ist so wichtig, dass man auch einfach mal allein sein kann. Ich brauche das mehr als andere wiederum, aber viele können das wirklich nicht. Sie brauchen immer irgendwen um sich herum. Und ich bin keine Psychologin, aber ich glaube dies ist der Ursprung für viele Probleme unserer Generation. Wir sind ja sowieso nie ganz alleine. Es liegt immer das Handy, der Laptop nebenbei, wir sind durch Instagram, Facebook und WhatsApp dauerhaft mit der Außenwelt verbunden und haben glaub ich verlernt wie es geht, sich nur mit uns selbst zu beschäftigen. Und wenn wir dann mal einen solchen Moment haben, fühlen wir uns verloren und beginnen solche Gedanken zu haben wie ‚Wer bin ich, wer will ich sein?‘

Was auch immer, ich hatte grade einfach das Bedürfnis meine Gedanken mitzuteilen und werd mir jetzt ein Buch schnappen, mich raus in die Sonne setzen und den Tag genießen! Hoffe ihr habt einen schönen Sonntag!

Hannah

Advertisements

Ein Gedanke zu „Einfach mal: gut drauf sein..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s